Mittwoch, 7. Dezember 2011

Tageslicht

ist im Winter echte Mangelware. Ich verlasse im Dunkeln das Haus und komme erst im halbdunkeln wieder. Folglich sind die Fotos auch nicht der Brüller. Aber man kann erkennen, was es geworden ist.
Zuerst präsentiere ich die versprochene Piratenkombi für meinen Sohn und seine beiden Freunde. Hier die Kombi meines Sohnes, da die beiden anderen schon in Geschenkpapier gehüllt sind.


Ich habe einen dunkelblauen Sweatstoff von Sanetta mit dem Piratenjersey und dem passenden Webband von Janeas World verwendet. Beide Schnitte stammen aus einer Ottobre. Den amerikanischen Ausschnitt hab ich farblich abgesetzt, ebenso die Bündchen der Hose. Mein Sohn musste sich auch mit ins Bild drängeln. Konnte gerade noch den Auslöser drücken, bevor der Fuß auf dem Shirt stand ;)



Für mich selbst ist auch noch etwas entstanden. Hab meine erste Tasche genäht und mich dabei an die Zierstiche meiner Maschine gewagt. Der Außenstoff ist ein Reststück in kaki, gefüttert wurde mit 0,5 cm starken Volumenvlies und innen habe ich einen roten Futterstoff (ebenfalls ein Reststück) verarbeitet.Für eine klassische Resteverwertung ist es ganz hübsch geworden.


Den Taschendeckel hab ich mit einem genähten Mandala nach der Anleitung von hier verziert. Ist ziemlich schlicht gehalten, aber mir gefällt es so. Kann mich für zu viel Tüddelei nicht so sehr begeistern. Als ich den Taschendeckel fertig hatte, war der Körper spurlos verschwunden. Gefunden hab ich ihn im Kinderzimmer, gefüllt mit Autos. Irgendwie hatte Momo was falsch verstanden. Nach kurzer Diskussion hab ich die Tasche wieder bekommen, aber jetzt möchte er auch so eine haben. Vielleicht erfüllt ja der Weihnachtsmann seinen Wunsch :)

Vg Trine


Kommentare:

  1. Schick, Schick. Wie haben die beiden Geburtstagskinder und deren Mamas reagiert?

    AntwortenLöschen
  2. Die Mamas waren begeistert, die beiden Kurzen haben das aufgrund der Geschenkeflut nicht so "gewürdigt" ;)

    AntwortenLöschen