Donnerstag, 15. Dezember 2011

Weihnachtswichtel

Seit über einem Jahr spiele ich ein nett gemachtes Browserspiel, eine Krankenhaussimlation. Zusammen mit zwei Händen voll anderer Spieler haben wir uns dieses Jahr zum Wichteln zusammen getan. Jeder sollte etwas selbst machen. Egal ob gebastelt, genäht, gestrickt, gehäkelt, geklöppelt oder wie auch immer, hauptsache man hatte Spaß am selber machen.
Heute ist mein Paket angekommen. Da mit dem Öffnen nicht bis Weihnachten gewartet werden musste, habe ich es sofort aufgemacht. Nein, ich bin nicht neugierig ;)
Und das war drin: 

Eine nette Weihnachtskarte, ein Glas selbstgemachtes Johannisbeergelee, Jeansstoff, selbstgemachte Schoko-Crossis (ich brauch unbedingt das Rezept, die Tüte ist nämlich schon lange nicht mehr so voll wie auf dem Bild) und ein Weihnachtsbaum aus Filz mit angenähten goldenen Perlen. Den hat mein Sohn übrigens schon an unseren Weihnachtsbaum gehängt.

Ein herzlicher Dank geht an die noch unbekannte Packerin dieses Wichtelpaketes. Ich habe mich sehr gefreut und die Leckereien genossen.

Mit meinem Weihnachtspaket hat sich, wie schon mal erwähnt, ein Yorik auf die Reise gemacht. Er ist für den Sohn meiner Wichtelpartnerin. Auch auf die Gefahr hin, dass sie das hier liest, bevor das Paket bei ihr ist, zeige ich euch ein Foto des Pullovers.

Ich hoffe er gefällt und passt.

Liebe Grüße
Trine

Kommentare:

  1. Hier ist Dr. Mamamia! Kapi läßt grüßen!!! Ich nähe auch selbst und hätte gerne das Schnittmuster von diesem supertollen Pullover! Wo bekomm ich das her?

    AntwortenLöschen
  2. Das Schnittmuster heißt Yorik und ist von Farbenmix.de

    AntwortenLöschen